2016……das wahr ein KSV Jahr

 

Jahresbericht des KSV Kuhardt für 2016

 

 

Als Tabellenzweiter ging der KSV Kuhardt in der 2.Bundesliga Süd ins Jahr 2016. Nach starken Auftritten vor allem Auswärts gelang schließlich die Übernahme der Tabellenspitze. Mit dem Sieg im Spitzenspiel gegen Mittabellenführer FH Eppelheim und dem Auswärtserfolg beim VKC Eppelheim II war die Meisterschaft und der Aufstieg in die erste Bundesliga gesichert. Mit einem stimmungsreichen letzten Saisonspiel 15/16 konnte das geschichtskräftige KSV-Ereignis gefeiert werden. In der aktuellen Saison befindet sich der KSV auf dem letzten Tabellenplatz der ersten Bundesliga und muss sich langsam wieder mit dem Gedanken 2.Bundesliga beschäftigen. Dennoch werden die Rheinberger ihre erste Saison in der höchsten Spielklasse Deutschlands genießen und wichtige Erfahrungen für die Zukunft mitnehmen. Auch die zweite Herrenmannschaft konnte mit dem vierten Platz der Saison 2015/2016 durchaus zufrieden sein. Aktuell spielt die zweite Südpfälzer Garnitur an der Tabellenspitze mit und kann weiter eine gute Rolle in der Landesliga Ost spielen. Die dritte Mannschaft schloss mit Platz Fünf in der 4er 200 Wurf Klasse ab. Aktuell befindet sich die KSV-Dritte im vorderen Mittelfeld der Gruppenliga, die mit sechs Mannschaftsmitgliedern pro Spiel aufgestellt ist. Die vierte gemischte Mannschaft wurde in der Endabrechnung der Saison 2015/2016 Siebter. In der aktuellen Spielzeit befinden sich die 100 Wurf Akteure auf Platz Sechs der gemischten Klasse Ost. Die Damen des Rheinberger Kegelclubs schlossen die Runde 2015/2016 mit dem zehnten Platz in der Regionalliga ab. Aktuell belegen die KSV-Damen den neunten Platz der Frauen-Regionalliga. Besonders die Integrierung der Nachwuchsspielerinnen steht hier im Vordergrund.

Die KSV Jugend ist auf dem Vormarsch. Titel und einen enormen Mitgliederzuwachs im Nachwuchsbereich beweist die gute Jugendarbeit der Schwarz-Gelben. Die U18 männlich Mannschaft wurde in Plankstadt „deutscher Vizemeister“ und in Rheinhessen-Pfalz Landesmeister. Jannik Geiger schaffte im Einzelwettbewerb der U18 den ersten Platz auf Landesebene und wurde somit U18 Landeseinzelmeister. Sein Vereinskamerad Felix Braun wurde im Gleichschritt Vizelandesmeister. Im Bereich der U14 weiblich stellte der KSV eine weibliche Mannschaft, die Vizelandesmeister wurde. Chiara Groß schaffte es ebenfalls sich in ihrer ersten aktiven Saison für die Deutsche Meisterschaft in dieser Altersklasse zu qualifizieren. In der aktuellen Spielzeit scheint es, als könne der KSV mit der U18-männlich Mannschaft den Titel verteidigen und zur Deutschen Meisterschaft 2017 nach Hemsbach fahren. Auch bei der U14 weiblich könnte eine Teilnahme beim nötigen Zuteilungsrecht der verschiedenen Bundesländer möglich sein. Für die Zukunft werden die Rheinberger bei Fortsetzung dieser Jugendarbeit, einer erfolgreichen Zeit entgegensehen können.  

Aber auch gesellschaftlich machte der KSV auf sich aufmerksam. Das alljährliche Grillfest wurde in diesem Jahr mit den Zusätzen Flammkuchen und Meisterfeier erweitert. Die Teilnahme am Rock&Bikes wurde in der Kuhardter Bevölkerung ebenfalls wahrgenommen. Die mobile Kegelbahn und das dazugehörige Turnier während der Kuhardter Kerwe ist eine weitere Erfolgsgeschichte. Die mobile Kegelbahn hat in jüngerer Vergangenheit schon so manchen Kegellaien zum KSV geführt.

Für das kommende Jahr 2017 wünscht der KSV seinen Gönnern und Mitgliedern gesundheitlich Alles Gute und ein erfolgreiches Jahr. Wir haben viel vor, also gehen wir es an. „KSV GANZ GENAU“