DCU Landespokal 2018/2019

 

2.Runde Männer

 

- KSV III scheidet in Grünstadt aus

 

Am Samstag, den 5.Januar 2019 stand der erste Pflichtwettbewerb im neuen Jahr an. Auf dem Terminkalender war die zweite Runde des DCU Landespokale 2018/2019 markiert. Im Modus von 4 Spielern, die jeweils 100 Wurf zu absolvieren hatten trat die dritte Pokalmannschaft des KSV in Grünstadt an. Etwas ärgerlich die verpflichtende Abgabe des Heimrechts auf Grund der noch vorhandenen Kapazitätsauflagen in Kuhardt.

 

Leider nicht konstant genug war der Auftritt der Rheinberger Jungs dann in Grünstadt. Trotz guten 1808 Kegel wurde das dritte Pokalteam nur Dritter in seiner Gruppe. Begonnen hatte der KSV mit Jochen Härtel (424). Härtel dürfte sicherlich nicht zufrieden mit seinem Auftritt gewesen sein. Der zweite im Bunde war Mark Mayer (383). Leider war Mark Mayers Auftritt nicht sehr gelungen, so dass die Schwarz Gelben den Anschluss verloren. Besser machte es der Bruder Thorsten Mayer (487), der den KSV III mit einer starken Leistung wieder näher ans Geschehen brachte.  Überragend war erneut Philipp Braun (514). Leider reichte sein Galaauftritt nicht ganz, um den großen Rückstand aufholen zu können.

 

Die weiteren Ergebnisse der Gruppe bedeuteten in der Endabrechnung Platz Eins für Komet Rodalben (1841), Platz Zwei für die TSG Hassloch (1813), die somit in die nächste Runde einziehen konnten. Vierter wurde der KV Grünstadt II (1800) und Fünfter die Fortuna Rodalben II (1640).

 

Bericht: Nicolai Bastian

 

 

---> Alle Infos und Ergebnisse zum Landespokal 2018/2019

 


 

- 1.Runde Männer

 


KSV II raus, KSV III weiter

 

Am Feiertag, den 1.November stand die erste Runde des Landespokales in Rheinhessen-Pfalz 2018/2019 an. Im Modus 4 mal 100 Wurf wurden die jeweiligen Gruppenersten ermittelt, die in die zweite Runde einziehen durften.

 

Die zweite Mannschaft des KSV Kuhardt konnte in ihrer zugelosten Gruppe leider nicht erfolgreich abschneiden. Auf den äußerst ergiebigen Bahnen der TuS Gerolsheim reichten 1853 Kegel nur für den vierten Platz und bedeuteten das Ausscheiden.  Für den KSV an der Kugel waren in diesem Team Waldemar Friedrich (450), Wofgang Stibig (460), Felix Braun (459) und der starke Richard Schwan (484). Weiter in dieser Gruppe sind Post SG K´lautern (1913) und die SG Mainz/Essenheim (1877). Die Gastgeber der TuS Gerolsheim III kamen auf 1870 Kegel und mussten die Segel streichen.

 

Das dritte Team des KSV kam auf der Anlage der ESV Pirmasens auf 1818 Kegel. In der Endabrechnung bedeutete dies den ersten Gruppenplatz und das Weiterkommen wurde somit gesichert. In dieser Mannschaft agierten Jochen Härtel (475), Mark Mayer (413), Thorsten Mayer (458) und Philipp Braun (472). Ebenfalls weiter in dieser Gruppe sind die KF Sembach II (1801). Die Kegelfreunde der AN Dellfeld (1781), SKK Rapid Pirmasens II (1713) und des SKC Sippersfeld II (1580) schafften es nicht in die nächste Runde und schieden somit aus.  

 

 

Bericht: Nicolai Bastian

 

 

---> Alle Ergebnisse 1.Runde