Leucht und Schmidt wechseln an den Rheinberg

 

- KSV Kuhardt verstärkt sich mit zwei Karlsruhern

 

Wenige Wochen nach Rundenschluss kann der Erstligist KSV Kuhardt seine ersten Neuzugänge für die kommende Spielzeit 2019/2020 vermelden. Der Viertplatzierte der DCU Bundesliga hat Sebastian Schmidt und Sascha Leucht vom SKC Fidelio Karlsruhe  aus der Verbandsliga Baden verpflichtet. Die Verbandsliga ist die höchste Liga im Landesverband Baden, und kommt somit nach der 2.Bundesliga. Sascha Leucht bringt einen Schnitt von 929 und Sebastian Schmidt von 883 Kegeln aus der abgelaufenen Spielzeit mit. Beide Spieler kommen top motiviert in die Südpfalz. „Der Reiz etwas persönlich keglerisch neues zu erleben. Den Weg vom KSV und seinen jungen Mitglieder bzw. Spieler möchte ich mitgehen!“ so Schmidt zu den Gründen seines Wechsels zu Schwarz Gelb. Auch Leucht hat gute Gründe für seinen Wechsel: „Die Rheinberger Jungs sind eine jungen und erfolgreiche Truppe. Dennoch sind sie trotz allen Erfolgen auf dem Boden geblieben. Ich freue mich ebenfalls wieder gemeinsam mit Weggefährten meiner Jugendzeit gemeinsam zur Kugel zu greifen,“ so Leucht. „Mit dem KSV möchte ich alle gemeinsamen gesteckten Ziele erreichen,“ setzt Schmidt seine Messlatte an. Der 33 jährige Verkäufer im Außendienst hatte bisher bei SKC Viktoria Jöhlingen, KCK 85 Königsbach, SG Königsbach und SKC Fidelio 49 Karlsruhe zur Kugel gegriffen. Leucht hingegen setzt seine Zielsetzung etwas höher an: „Ich möchte nach Möglichkeit Einsätze in der Bundesliga bekommen. Des Weiteren erhoffe ich mir einen weiteren Schritt in meiner Entwicklung,“ so der Bauleiter für Kanalisierung. Bisher war Leucht für den SKC Rülzheim und SKC Fidelio 49 Karlsruhe aktiv.

 

Bericht: Nicolai Bastian