Neuzugänge Herren 2020/2021


 

--- 120 Wurf Team des KSV Kuhardt verstärkt sich mit Wunschspieler!

 

+++ Pascal Stohner im 120Wurf Team beim KSV Kuhardt ab 2020/2021!

 

Wie bereits mitgeteilt, hat sich der DCU-Erstligist KSV Kuhardt dazu entschlossen künftig zweigleisig in der Kegelwelt zu agieren. Neben seinen gemeldeten Mannschaften im DCU-Spielbetrieb, wird der KSV über 120-Wurf auch im DKBC in der dritthöchsten Liga mit einer Mannschaft an den Start gehen.

Personell hat sich das neu formierte Team bereits mit Jürgen Cartharius verstärkt (wir berichteten). Nun kann der KSV den nächsten namhaften Zuwachs im DKBC Bereich vermelden. Pascal Stohner, der in der 1.Bundesliga der DCU, für Rot Weiss Sandhausen zur Kugel greift, wird den 120-Wurf Kader des KSV Kuhardt im DKBC Spielbetrieb ergänzen. Für den auf der badischen Rheinseite wohnenden Pascal Stohner gab es gute Gründe sein 120 Wurf Engagement bei den Rheinberger Jungs nun festzumachen: „Durch die Freundschaften bin ich schon häufiger mit Spielern vom KSV in Kontakt gekommen und habe die Truppe dadurch gut kennengelernt.  Als dann die Anfrage für das 120 Wurf-Team kam, musste ich nicht lange überlegen!“ erklärt Stohner. Für Ihn sind seine künftigen Auftritte im KSV-Trikot nicht nur mit Spaß am Sport verknüpft. Auch er hat mit den Südpfälzern im DKBC-Bereich hohe Ziele: „In den Spielen in denen ich spielen kann, möchte ich dem KSV bestmöglich zu einem Sieg verhelfen, und am Ende der Saison Oben mitspielen!“ betont er außerdem. „Persönlich möchte ich an die guten Leistungen aus der letzten Saison anknüpfen und viele Mannschaftspunkte für den KSV holen.“ füllt Stohner weiter aus. In der letzten DKBC Spielzeit 2019/2020 machte er für die SG Ettlingen  vier  Spiele und holte jeweils den Mannschaftspunkt und mit einem Schnitt von sehr guten 601 Kegel. Priorität hat für Pascal weiterhin sein Trikot für Rot Weiss Sandhausen in der 1.Bundesliga der DCU, aber er möchte so viele Einsätze wie möglich für die Rheinberger Jungs bestreiten. Für den KSV Sportwart Nicolai Bastian ist Pascal Stohner eine wichtige Ergänzung für kommende Aufgaben in der neu formierten Regionalliga Nordbaden/Rheinland-Pfalz: „Für mich ist Pascal ein Wunschspieler. Wir hätten in schon vor einer Saison gerne im Schwarz-Gelben KSV-Trikot gesehen, bevor er sich bei der DCU für RW Sandhausen entschied. Er bringt alles mit was wir uns von einem jungen Talent wünschen. Seine Spielstärke, sein Teamgeist und seine sein sportliche Einstellung passen zu uns!“ erklärt der Sportwart freudig.

 

Bericht: Nicolai Bastian/Markus Wingerter


 

--- Rheinberger Junge kehrt zurück zum KSV!

 

+++ Jürgen Cartharius künftig im 120Wurf Team beim KSV Kuhardt!

 

Wie bereits mitgeteilt, hat sich der DCU-Erstligist KSV Kuhardt dazu entschlossen künftig zweigleisig in der Kegelwelt zu agieren. Neben seinen gemeldeten Mannschaften im DCU-Spielbetrieb, wird der KSV über 120Wurf auch im DKBC mit einer Mannschaft an den Start gehen. Starten werden die Schwarz-Gelben in der dritthöhsten Liga (Regionalliga Nordbaden/Rheinland-Pfalz). Um künftig nicht nur mit dabei zu sein, stellt der KSV auch personell die Weichen um leistungsmäßig gut gerüstet zu sein.Die KSV 120Wurf Mannschaft wird bereichert mit Jürgen Cartharius (Bild rechts).

Der mehrmalige Deutsche Mannschaftsmeister, der in der 1.Bundesliga DCU auch weiterhin für den VKC Eppelheim an den Start gehen wird, ist kein Unbekannter in der Rheinberghalle. In Kuhardt spielte Cartharius von 2003 bis 2013. Er war maßgeblich am Weg vom KSV in die Bundesliga (2007) beteiligt. Als einer der damaligen „Jungen Wilden“ reifte er zu einem guten und konstanten Bundesligakegler, bevor er zum Primus VKC Eppelheim wechselte.

Künftig spielt er also wieder im KSV-Dress am Rheinberg. „Für mich ist es schön, wieder am Rheinberg zur Kugel greifen zu können. Es ist mein Heimatverein und ich freue mich, meine alten Freunde wieder zu sehen“ blickt Cartharius auf das Kommende. „Der Spielmodus über 120Wurf wird auch wieder etwas neues sein, aber hauptsächlich geht es mir darum den KSV und das neue 120Wurf Team so gut es geht zu unterstützen. Auch für den KSV-Sportwart Nicolai Bastian ist der Gewinn von Cartharius ein Fingerzeig in der Regionalliga: „Wir wollen in der Regionalliga über 120Wurf nicht nur mitspielen, wir wollen Erfolge und Siege, das ist unsere Mentalität und Intension.“  Wie oft Cartharius im 120Wurf Team agieren kann, hängt vom Spielplan im DCU-Betrieb ab. Priorität hat für Ihn vorerst weiter sein 200Wurf Team VKC Eppelheim, aber auch Cartharius möchte in Kuhardt nicht nur zum Spaß kegeln. „Ich möchte so viele Einsätze wie möglich machen und mit dem Team um die Tabellenspitze kämpfen,“ so Cartharius weiter.

Auch der 1.Vorsitzende Markus Wingerter begrüßt seinen langjährigen Freund Jürgen Cartharius nun wieder als aktives Mitglied des KSV. „Ich freue mich riesig gemeinsam mit Jürgen wieder auf Punktejagt zu gehen. Der Kontakt ist nie abgebrochen und wir kennen uns seit unserer gemeinsamen B-Jugend Zeit, also schon über 20Jahre, und haben so einiges zusammen erlebt.“ so Wingerter schmunzelt.

Auch Markus Wingerter hat schon einige Erfahrungen mit dem 120Wurf Modus gemacht. „Ich durfte im Junioren & Herren-Bereich diverse Länderspiele für Deutschland bestreiten, und habe zusammen mit Phillip Braun diese Runde unsere Freunde vom KV Wolfsburg in der 2.Bundesliga Nord/Ost unterstützt, hier erreichten wir den 2.Platz“. Auch Markus wird für das KSV 120Wurf Team zukünftig zur Kugel greifen.

 

In der kommenden Spielzeit trifft der KSV Kuhardt mit dem 120 Wurf Team in der Regionalliga auf folgende Gegner: TSG Kaiserslautern 2, TSV Schott Mainz, 1. HKO Young Stars, KV Liedolsheim 2, KV Mutterstadt 2, KF Sembach, TuS Gerolsheim, SKC Mehlingen, SKC 46 Kronau, Stolzer Kranz Walldorf und SKC Frei Holz Plankstadt.

 

Bericht: Nicolai Bastian/Markus Wingerter