Die Rückkehr, ein deutscher Meister

- Jahresbericht des KSV Kuhardt für 2018

 

 

In der abgeschlossenen Runde 2017/2018 blieb der Kampf um den Meistertitel der 2.Bundesliga Süd zwischen den KSV Herren und dem Konkurrenten Stolzer Kranz Walldorf lange offen. In einem waren Finale, kam es zwischen den Rheinberger Jungs und den Walldörfern zum Entscheidungsspiel. Mit 34:2 Zählern und dem Sieg im Entscheidungsspiel schaffte es die erste Mannschaft den Meistertitel einzufahren und den damit verbundenen sofortigen Wiederaufstieg in die 1.Bundesliga zu realisieren.

Der Höhenflug der ersten Mannschaft setzte sich auch im zweiten Halbjahr fort. Aktuell steht das Erstligateam sensationell mit 18:8 Punkten als Aufsteiger auf Tabellenplatz Drei. Punktgleich mit dem mehrfachen Deutschen Meister Olympia Mörfelden.

Im DCU Pokal 2017/2018 schaffte es der KSV Kuhardt mit seinem ersten Team bis zu den Finalspielen nach Plankstadt im Juni. Leider schafften es die Rheinberger denkbar knapp und unglücklich nicht in das sonntägige Finale. In der aktuellen Pokalrunde 2018/2019 steht der KSV nach dem Gruppensieg in Wohnbach in Runde Zwei.

 

Die zweite Mannschaft des KSV konnte in der vergangenen Runde 17/18 ihren Herbstmeistertitel nicht in eine gute Endplatzierung ummünzen. Am Ende sackte das Team nach einer unerklärlich schlechten Rückrunde mit 18:18 Punkten auf den 7. Tabellenplatz ab und musste zugleich auch den Abstieg in die neu formierte Landesliga II West hinnehmen. Verstärkt durch Mark und Thorsten Mayer steht der KSV mit 10:8 auf Tabellenplatz Drei der Landesliga II West. Die Meisterschaft und das gesteckte Ziel Aufstieg ist jedoch noch absolut in Reichweite.

 

Die dritte Herrenmannschaft erreichte mit 8:24 Punkten den 7.Platz in der Gruppenligaabrechnung 17/18. Nach der Abmeldung der vierten Mannschaft bildet dieses Team nun die neue gemischte Mannschaft. In der aktuellen Spielzeit steht das Team mit 12:10 Zählern sehr zufriedenstellend auf Platz Fünf der gemischten Klasse Ost.

 

Die ehemalige vierte gemischte Mannschaft des KSV wurde mit 2:30 Zählern Vierter der gemischten Klasse Ost 2017/2018. Für die aktuelle Spielzeit war es aus Personalgründen leider nicht mehr möglich das Team zu halten.

 

Die Frauenmannschaft schloss 2017/2018 nach einer deutlich verbesserten Personalsituation mit guten 18:18 Punkten auf dem anvisierten Mittelfeldplatz (Platz 6) der Regionalliga ab. Nach den Abgängen von Jessica Hauptstock, Chiara Groß und der gesundheitlich bedingten Pause von Nadine Berger steht das Team zurzeit mit 4:16 Punkten auf Tabellenplatz 10.

 

Bei den Einzelmeisterschaften 2018 der Aktiven war der KSV auch erfolgreich am Start. Philipp Braun wurde bei der U23 Vizelandesmeister und schaffte es sensationell bei den Deutschen Meisterschaften in Weinheim den ersten Platz zu belegen. Somit hat der KSV einen weiteren Deutschen Einzelmeister in seinen Reihen. Markus Wingerter wurde Landesmeister der Männer 2018 in Schifferstadt. In Weinheim hieß es in der Endabrechnung Platz 10 für Wingerter.

 

Die KSV Jugend landete auch in diesem Jahr wieder tolle Erfolge und einige Titel wurden errungen. Die U14 weiblich Mannschaft des KSV erreichte in der Landesjugenrunde den zweiten Platz und fuhr somit auf die Deutsche Meisterschaft nach Eppelheim. Dort erreichte das Team, den 5.Platz. In den Einzeldisziplinen sollte man bei der U14 weiblich nicht Sina Joy Schulte außer Betracht lassen, die auf den vierten Platz bei den Landesmeisterschaften, einen guten 11.Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschafften folgen ließ. Noch besser agierte Lisa Wingerter, die U10 Landesmeisterin wurde. Auf den Deutschen Meisterschaften erreichte sie den 10.Platz.

 

Aber auch Gesellschaftlich machte der KSV auf sich aufmerksam. Das alljährliche KSV-Sommerfest war wieder ein voller Erfolg. Die Teilnahme vom KSV beim Rock&Bikes Fest wurde in der Kuhardter Bevölkerung ebenfalls wieder wahrgenommen.

 

Unsere vollautomatische mobile Kegelbahn und das dazugehörige Kerwe-Turnier während der Kuhardter Kerwe ist eine weitere Erfolgsgeschichte. Die mobile Kegelbahn „Spelli“ hat in jüngerer Vergangenheit schon so manchen Kegellaien zum KSV geführt.

 

Für das kommende Jahr 2019 wünscht der KSV seinen Gönnern und Mitgliedern gesundheitlich alles Gute, und ein erfolgreiches Jahr. Wir haben wieder einiges vor, also gehen wir es gemeinsam an. „KSV GANZ GENAU“

 

Bericht Nicolai Bastian