KSV Sport Aktuell       

 

 

- SVS Griesheim Frauen zu Gast am Rheinberg

 

Die Idee die beim Pokalfinale reifte, wurde am 13. Juli 2019 umgesetzt. Die Damen des SVS Griesheim machten sich auf den Weg nach Kuhardt, um bei einem sportlichen Wettkampf die neu gewonnene Freundschaft zu vertiefen. Aufgrund des frühen Vorbereitungstermins konnte der KSV nicht aus den Vollen schöpfen und stellte eine bunte Mischung aus allen Mannschaften gegen die vollständige 2. Bundeligamannschaft der Griesheimer Damen. Immerhin schaffte es der KSV 50 Wurf mitzuhalten da Jannik Geiger (463) einen Blitzstart hinlegte und mit 252 die beste Bahn des Tages präsentierte. Am Ende hatte er gegen Nina Fraas (480) das Nachsehen, welche nach kleinen Startschwierigkeiten zur besten Gästespielerin avancierte und auch das Bestergebnis des Tages lieferte. Mark Mayer (409) musste Tamara Kneuer (445) im Abräumen das Feld überlassen, der aktuelle Rückstand betrug somit 53 Kegel. Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Jochen Härtel (461) und Lisa Stumpf (467) ging nach spannendem Kampf ebenfalls an die Gäste, gleichzeitig sah Anil Ucal (379) gegen Raffaella Ripper (440) kein Land. Mit einem Defizit von 120 Kegel ging es in den Endlauf. Einen ganz schweren Stand hatte hier Sebastian Schmidt (405) gegen die frische gebackene Deutsche Meisterin der Senioren B. Jutta Obermüller (466) bewies mit zwei ausgeglichen Bahnen ihre Qualität. Nicht nur in der Geschwindigkeit jenseits der 40 KM/h verzeichnete Thorsten Mayer (469) das einzige Plus des Tages gegen Verena Bockard (415), die sich an diesem Tag nicht mit der Bahn anfreunden konnte. Mit 2586:2713 ging der Sieg verdient an die SVS Griesheim, die Damen hatten ja „nur“ 151 Kegel mehr abgeräumt! Im Nachgang wurde zur allgemeinen Erheiterung noch ein Durchgang Tandem-Mixed gespielt. Sieger hierbei war das Duo Jutta Obermüller und Thorsten Mayer, welche mit dem Mix aus langsamster und schnellster Kugel genau richtig lagen. Im Anschluss ging es noch darum für das leibliche Wohl zu sorgen, bis die gesellige Runde sich auflöste und man sich bis zum noch zu vereinbarenden Rückkampf verabschiedete.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

 

Einzelturnier Geraberg 12. bis 14. Juli 2019

 

- Philipp Braun gewinnt die 5. Auflage !!!

 

Am Wochenende vom 12. bis 14. Juli fand in Geraberg bereits im 5. Jahr das 200 Wurf Turnier in der Sommerpause statt. Vom KSV mit dabei war Philipp Braun (Bild rechts, dritter von links), der bisher nicht sonderlich gute Leistungen in Freundschaftsspielen bzw. der ein oder anderen Teilnahme beim Turnier auf der Anlage im Geratal (Nähe Erfurt) zeigen konnte. In diesem Jahr sollte sich dies merklich ändern. Mit einem Schlussspurt von 550 Kegel auf den zweiten 100 Wurf konnte er seinen mäßigen Start von 498 Kegel auf ein sehr gutes Ergebnis von 1048 Kegel schrauben. Mit 664 Kegel in die Vollen und 381 Kegel sicherte er sich am Ende Platz 1 und den Turniersieg. Wie auch in den Jahren zuvor kam auch der Spaß und die Geselligkeit am Abend nicht zu kurz, die Bewirtung sowie Organisation war wie immer hervorragend.

 

Mehr Ergebnnisse unter: https://www.facebook.com/SV08geraberg/

 

Bericht: Philipp Braun


 

Sparkassen Cup

 

22.Juni 2019 - Freizeitcenter Bornheim

 

Traditionen sollten gepflegt werden, weshalb der KSV Kuhardt auch in diesem Jahr dem Ruf der BSG Bornheim gefolgt ist. Als Titelverteidiger trat man im Starterfeld von sechs Mannschaften, aufgrund einer weiteren Veranstaltung, diesmal am Samstagmorgen im direkten Vergleich mit SKK Barbarossa Kaiserslautern an. Man kann schon vorwegnehmen, dass die beiden besten Mannschaften des Turniers hier die Platte bespielten. Los ging es mit Nicolai Bastian (890) und Jochen Härtel (870) die eine gute Ausgangsposition für das Mittelpaar erzielten. Ebenso traditionell wirft der KSV gerne neue Spieler ins, in der Regel bei warmen Temperaturen ausgetragene, Gefecht. So durften auch dieses Jahr zwei Bornheim „Neulinge“ auflaufen. Mark Mayer (829) und Sebastian Schmidt (852) brachten den KSV weiter nach vorne. Das etatmäßige Schlusspaar des KSV, vor einer Woche noch bei den DCC Einzelmeisterschaften an der Kugel, sollte das Endergebnis auf siegesreif stellen. Patrick Jochem (909) knackte die 900er Marke knapp, während Philipp Braun (985) einmal mehr sein Können auch auf einer schwierigen Plattenbahn unter Beweis stellte. Ein neuer Einzelbahnrekord war der Lohn, bei dem er gerade im Abräumen der Bahn den Zahn ziehen konnte. In Summe standen somit 5335 Kegel zu Buche, während die SKK Barbarossa Kaiserslautern mit 5120 wohl auch nicht ganz unzufrieden auf dem zweiten Platz landete. Im Anschluss duellierten sich die drittplatzierte Rapid aus Pirmasens (5067) mit dem SKC Mundenheim (4999) der Platz 4 belegte. Mit 4995 ging Platz 5 an die BSG Bornheim, Platz 6 hatte die GH Altenstadt-Vohenstrauß (4803) inne.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

KSV verspielt Medaillenplatz

 

KSV Vierter in der Endabrechnung 1.BL 18/19

 

 

Spielwochenende 23./24.03.2019

 

Den Traum von einer Medaille in der Endabrechnung der 1.Kegelbundesliga 2018/2019 konnte sich der KSV Kuhardt nicht erfüllen. Am 22.Spieltag kam es in der Rheinberghalle zum direkten Duell um einen Medaillenplatz gegen die Frei Holz aus Plankstadt. In dieser Begegnung fand sich Plankstadt besser ein. Von Beginn an, waren die Gäste voll da und konnten sich nach und nach mehr Vorteile verschaffen. Das KSV Starterpaar mit Dominik Mendel (914) Markus Wingerter (1016) konnte die Rheinberger Jungs nicht wie erhofft in eine gute Ausgangslage spielen. Mendel erwischte einen undankbaren Tag. Wingerter spielte zwar erneut einen 1000er war aber unzufrieden, denn es war nicht gerade sein bestes Heimspiel. Sichtlich belastend ging dieser Rückstand auf das Mittelpaar über. Mark Nickel (931) und Patrick Jochem (1004) gelang es dennoch das Spiel nicht komplett entgleisen zu lassen. Das Schlusspaar in Schwarz Gelb machte sich zwar noch Mal auf den Rückstand zu dezimieren, aber Nicolai (649) konnte seinen stark beginnenden Mitspieler Philipp Braun (1008) nicht unterstützen. Somit war die Partie und der Kampf um Platz Drei entschieden. Bastian, der nicht mit dem Kopf auf der Bahn schien, wurde nach 150 Wurf durch Jochen Härtel (223) ersetzt. Nach der Niederlage belegt der KSV in der Endabrechnung mit 28:16 den vierten Tabellenplatz. Auch wenn man nach der letzten Begegnung und der Niederlage gegen Plankstadt zunächst enttäuscht war, überwiegt nun Stolz auf das Erreichte. Der KSV hat als Aufsteiger in der Erstligasaison 2018/2019 zu Hause und Auswärts tolle Spiele gezeigt. Das Ziel Klassenerhalt wurde frühzeitig erreicht.

 

Bericht: Nicolai Bastian