KSV Sport Aktuell     

 
+++ Die Kugel rollt aktuell nicht !!!
 
- DCU und DKBC Spielbetrieb aktuell ausgesetzt
 

Auf Grund der aktuellen Entwicklung in der Corona Pandemie wurde die aktuelle Spielzeit 2020/2021 für den DCU, sowie den DKBC Spielbetrieb ausgesetzt. Aktuell ruht die Kugel somit. Aktuell ist es geplant, dass es im Januar sportlich weiter gehen soll. Dies bleibt abzuwarten.

 
Wir wünschen allen Kegelfreunden viel Gesundheit
 

gerade in dieser Zeit. BLEIBT GESUND!


 

KSV siegt mit Wingerter Rekord in Liga Eins über Franken Neustadt

 

KSV II gewinnt am Ende klar gegen Post K´lautern in Landesliga 1

 

KSV III in Dellfeld ohne Siegmöglichkeit gegen Contwig

 

KSV IV Damen verpassen positiven Auftakt in Hassloch

 

120 Wurf Herrenteam behalt gegen Schott Mainz weiße Weste

 

Bericht Spieltag 17./18.11.2020

 

Der KSV Kuhardt empfing am 2. Spieltag der DCU Bundesliga den Aufsteiger PSV Franken Neustadt am Rheinberg. Gleich zu Beginn konnte sich die Gäste ein wenig absetzen, ehe Markus Wingerter (1122) auf dem Weg zum Einzelbahnrekord eine 303er Bahn spielte. Zusammen mit Dominik Mendel (884) erspielte er ein Plus von 70 Kegel. Auch Nicolai Bastian (991) und Jochen Härtel (967) hatten die Partie zunächst im Griff, bis auf der letzten Bahn der Gast nochmal zulegte und man doch nur auf 87 Kegel erhöhen konnte. Im Endlauf sah alles zunächst nach einer klaren Sache aus, doch nach einer schwachen zweiten Bahn der Schlussduos war bei 47 Kegel Vorsprung wieder Spannung geboten. Sascha Leucht (956) und Patrick Jochem (938) stemmten sich gegen die drohende Niederlage und brachten den 5858:5823 Sieg dann doch noch ins Ziel.

 

Der KSV 2 startete mit einem Heimspiel gegen die Post SG Kaiserslautern in die Landesligasaison. Zunächst sah es so aus, als müsste man sich erst noch an die Luft in der höheren Spielklasse gewöhnen. Sebastian Schmidt (841) und Mark Mayer (871) verbuchten ein Minus von 128 Kegel. Für Richard Schwan (923) und Felix Braun (945) lief es wesentlich besser, was zu einer Führung mit 51 Kegel reichte. Der zum Tagesbesten avancierende Daniel Hitzke (961) und Tobias Berger (928) konnten das Spiel sicher mit 5469:5338 auf der Habenseite verbuchen.

 

Für den KSV 3 ging die Reise nach Dellfeld zu GW Contwig. Der erste Durchgang ging durch Waldemar Friedrich (843), Franz Kiefer (355) und Anil Ucal (403) mit 89 Kegel Rückstand von der Bahn. In seinem ersten Punktespiel im KSV Dress zeigte Hans Landes (875) eine gute Leistung, während Wolfgang Stibig (749) zu keiner Zeit eine Bindung zur Bahn aufbauen konnte. Mit 3388:3225 blieben die Punkte zurecht bei den Gastgebern.

 

Der KSV 4 ersetzt in diesem Jahr die Damenmannschaft und startet somit mit einer Vierermannschaft in der Gemischten Klasse Ost. Bei der TSG Haßloch 4 begannen Ute Stöver-Wingerter (342) und Bettina Holch (386) und hinterließen ein zu große Hypothek für Konstanze Götz (428) und Mariette Wingerter (439). Das Endresultat war eine 1654:1595 Niederlage.

 

In der 120 Wurf Regionalliga behielt der KSV Kuhardt auch gegen den TSV Schott Mainz weiterhin eine weiße Weste. Patrick Jochem (644, 4:0 SP, 1 MP) gewann sein Duell klar, Mark Mayer (541, 1:3 SP, 0 MP) nutzte die sich bietenden Chancen auf den Punktgewinn nicht. Mit 1:1 und einem Plus von 132 Kegel war man fast schon auf die Siegerstraße eingebogen. Als dann Dominik Mendel (555, 2:2 SP, 1 MP) und Markus Wingerter (602, 4:0 SP, 1 MP) auf 3:1 stellten war der Vorsprung auf 183 Kegel angewachsen. Steffen Itte (513, 3:1 SP, 1 MP)  und Philipp Braun (614, 4:0 SP, 1 MP) stellten den klaren 3469:3171 Endstand her, was in der Endabrechnung ein 7:1 bedeutete.

 

Berichte: Patrick Jochem


 

KSV verliert Bundesligaauftakt in Aschaffenburg

 

KSV gewinnt in Mutterstadt über 120 Wurf und bleibt ungeschlagen!

 

Bericht Spieltag 10.10.2020

 

Der KSV Kuhardt ist mit einer Niederlage in die neue DCU Bundesligasaison gestartet. Bei BFD Aschaffenburg unterlag man fast schon standesgemäß mit 6133:5689. Bereits im Anspiel gab man 158 Kegel mit Sascha Leucht (906) und Patrick Jochem (960) ab. Dominik Mendel (945) und Jochen Härtel (931) musste die Gastgeber sogar noch klarer ziehen lassen, weshalb die Schlussachse mit einer Hypothek von 360 Kegel auf die Bahn ging. Nicolai Bastian (995) und Markus Wingerter (952) spielten quasi nur noch für die Statistik, bevor am kommenden Wochenende mit dem PSV Franken Neustadt das erste Heimspiel vor der Tür steht.

 

Besser lief es bei der 120 Wurf Mannschaft des KSV beim KV Mutterstadt 2. Aufgrund der Zeitplanung war die Taktik des KSV etwas eingeschränkt, mussten doch die Startspieler im Anschluss gleich Richtung Aschaffenburg abreisen. Markus Wingerter (595, 4:0 SP, 1:0 MP) und Nicolai Bastian (601 ,3:1 SP, 1 MP) erfüllten die Vorgaben perfekt und brachten den KSV mit 2:0 und 154 Kegel sofort in ruhiges Fahrwasser. Als im Mittelpaar mit Daniel Hitzke (572, 2:2 SP, 1 MP) der dritte Mannschaftspunkt eingefahren war und auch Mark Mayer (522, 1:3 SP, 0 P) kaum Kegel abgab, waren bei 3:1 und 136 Kegel Vorsprung die Punkte so gut wie in der Tasche. Felix Braun (528, 3:1 SP, 1 MP) und Steffen Itte (512, 1:3 SP, 0 MP) stellten den 3165:3330 Endstand her, welcher mit 6:2 zugunsten des KSV Kuhardt ausfiel. Weiterhin ungeschlagen empfängt man am kommenden Spieltag den TSV Schott Mainz in der Rheinberghalle.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

KSV verliert Test bei Neulusheim

 

Bericht Spieltag 03.10.2020

 

Der letzte Test vor der beginnenden DCU Saison wurde vom KSV Kuhardt bei der SG GW/VK Neulußheim bestritten. Einen sehr guten Start legte hier Dominik Mendel (947) an der Seite von Franz Kiefer (792) hin, gerade im Abräumen (349) stach er an diesem Tag heraus. Mark Mayer (830) und Pirmin Rinck (837) hatten jeweils mit knapp 50 Kegel gegen die Gäste das Nachsehen. Sebastian Schmidt (850) und Jochen Härtel (885), der als einziger ebenfalls mit einem passablen Räumergebnis aufwarten konnte, quittierten die 5294:5141 Niederlage.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

KSV gewinnt 120 Wurf Duell am Rheinberg gegen Liedolsheim

 

KSV verliert Test im Keglerheim Königsbach

 

Bericht Spieltag 26./27.09.2020

 

Im Duell der bislang ungeschlagenen Mannschaften empfing der KSV Kuhardt den KV Liedolsheim 2 zum Spitzenspiel. Dominik Mendel (541, 2:2 SP, 0 MP) unterlag seinem Gegenspieler mit 17 Kegel, während Markus Wingerter (660, 4:0 SP, 1 MP) mit neuer persönlicher Bestleistung und einer fantastischen Einzelbahn von 195 Kegel (114V/81A/0F) den Gast voll im Griff hatte. Mit genau 100 Kegel im Plus gelang es Jochen Härtel (535, 1:3 SP, 0 MP) nicht den Mannschaftspunkt zu sichern, Pascal Stohner (603, 4:0 SP, 1 MP) glich dies aber souverän aus. Im Endlauf sollte der Sieg unter Dach und Fach gebracht werden, Jürgen Cartharius (586, 3:1 SP, 1 MP) und Philipp Braun (655, 3:1, 1MP) gelang dies zum Ende hin auch mit großem Kegelvorsprung. Bei 6:2 und einem Endergebnis von 3580:3341 behält der KSV Kuhardt den Platz an der Sonne.

 

Beim Test im badischen Königsbach ging eine gemischte Delegation des KSV auf die Plattenbahn. Franz Kiefer (730) und Pirmin Rinck (834) hatten hier gerade im Abräumen große Schwierigkeiten, bei Wolfgang Stibig lief es kaum besser. Richard Schwan (907) zeigte eine solide Leistung, bei Daniel Hitzke (887) fehlte ebenfalls im Räumen die Genauigkeit. Beim Tagesbesten Nicolai Bastian (981) bestätigte sich die aktuelle Form, er konnte das Ruder bei der 5275:5176 Niederlage gegen die SG Königsbach nicht herumreißen.

 

Berichte: Patrick Jochem


 

KSV gewinnt in Walldorf 120 Wurf Regionalligamatch

 

KSV verliert Test am Rheinberg gegen Monsheim

 

Bericht Spieltag 19.09.2020

 

Am zweiten Spieltag der Regionalliga wartete die nächste Aufgabe für den KSV in der Astoria-Halle. Beim SK Walldorf hatte man in der Vergangenheit schon enge Spiele absolviert, umso gespannter durfte man sein wie sich das im Modus über 120 Wurf darstellen würde. Das Duell von Pascal Stohner (592, 3:1 SP, 1 MP) wurde klar im Abräumen entschieden, wichtig war hier dass gerade auf der letzte Bahn 51 Kegel im Gesamtergebnis gutgemacht werden konnten. Bei Jochen Härtel (541, 2:2 SP, 1 MP) ging es wesentlich enger zu, den Punkt für den KSV sicherte er sich dank der besseren Kegelzahl. Mit 71 Kegel in Front und den zwei Mannschaftspunkten im Rücken ging das Mittelpaar auf die Bahn. Jürgen Cartharius (574, 2:2 SP, 0 MP) biss sich hier am besten Gästespieler Andreas Sawusch (592) die Zähne aus, während Sascha Leucht (589, 3:1 SP, 1 MP) das Geschehen jederzeit im Griff hatte. Bei 138 Kegel im Plus führte man aktuell mit 3:1 (bzw. 5:1 zzgl. der Punkte für das Gesamtergebnis), die Vorentscheidung schien also gefallen zu sein. Markus Wingerter (558, 2:2 SP, 0 MP) fand an diesem Tag nicht ganz zu seinem Spiel, besser lief es bei Philipp Braun (620, 4:0 SP, 1 MP) der erneute eine weiße Weste behielt. Mit 6:2 bei einem Gesamtergebnis von 3474:3263 Kegel konnte man die Punkte entführen und freut sich schon auf das Topspiel am kommenden Spieltag. Hier gastiert am Sonntagmorgen der punktgleiche KV Liedolsheim 2 um 10:00 Uhr in der Rheinberghalle, für ein spannendes Spiel sollte gesorgt sein!

 

Der KSV Kuhardt hatte am Samstagnachmittag eine starke Delegation des SKC Monsheim in der Rheinberghalle zu Gast. Für den KSV der mit einer Mischung aus 2. und 3. Mannschaft antrat, eröffneten Pirmin Rinck (887) und Patrick Bäumer (917, neue persönliche Bestleistung) die Partie. Da die Gäste gerade im Abräumen überlegen waren, zierte hier schon ein Defizit von 164 Kegel die Anzeigetafel. Wolfgang Stibig (902) und Richard Schwan (950) gaben ebenfalls Kegel ab, weshalb sich die Lücke auf 228 Kegel vergrößerte. Steffen Itte (883) und Mark Mayer (909) mussten die Gegner genauso ziehen lassen und stellten den 5448:5763 Endstand her.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

KSV startet mit Ligarekord in 120 Wurf Regionalliga

 

KSV verliert Test auf neuen Karlsruher Bahnen

 

Ohne Chance verlieren die Rheinberger Test in Grünstadt

 

Bericht Spieltag 10./ 12./ 13..09.2020

 

Einen gelungenen Start in die Saison feierte das DKBC Team des KSV beim Debut über die 120 Wurf Distanz in der Rheinberghalle, am Sonntag den 13.09.2020. Mit 8:0 konnte man die Gäste von den Kegelfreunden Sembach klar in die Schranken weisen. Schon im Auftakt stellten Pascal Stohner (639, 2:2 Satzpunkte, 1 Mannschaftspunkt) und Markus Wingerter (637, 4:0 SP, 1 MP) den ebenfalls wichtigen Kegelvorsprung in Höhe von 168 Kegel her. Jürgen Cartharius (635, 3:1 SP, 1 MP) hatte nur eine kleine Schwächephase, während Felix Braun (519, 3:1 SP, 1 MP) sich mühte und bis auf der zweiten Bahn immer im entscheidenden Moment ein paar Kegel vor seinem Gegner lag. Im Endlauf machte Sascha Leucht (600, 3:1 SP, 1 MP) eine Punktlandung auf der magischen Marke, Philipp Braun (654, 4:0 SP, 1 MP) ließ lediglich im letzten Abräumen die notwendige Konsequenz vermissen und schrammte knapp am Einzelbahnrekord vorbei. Mit 3684:3326 erzielte der KSV im ersten Heimspiel gleich eine akzeptable Mannschaftsbestleistung auf eigener Bahn. Am kommenden Samstag trifft der KSV in Walldorf auf den Stolzen Kranz, welcher ebenfalls mit einem Sieg in die Saison gestartet ist.

 

Auf den neu eingebauten Plattenbahnen im Karlsruher Kegelcenter fand sich am vergangenen Donnerstag, den 10.09.2020 eine Delegation des KSV zum Testspiel wieder. Gegen den SKC Fidelio Karlsruhe liefen quasi alle Badener Spieler des KSV auf. Sebastian Schmidt (904), Hans Landes (783) der erneut mit Fußproblemen zu kämpfen hatte und der beste KSV Spieler Nicolai Bastian (953) quittierten ein Minus von 71 Kegel. Tobias Berger (864), Sascha Leucht (900) und Steffen Itte (883) zogen allesamt den Kürzeren, weshalb das Spiel mit 5466:5287 verloren ging.

 

Der Auswärtstest bei der KV Grünstadt am Samstag, den 12.09.2020 verlief ähnlich wie der Test vor Wochenfrist. Die Heimmannschaft hatte die Bahn im Griff, während der KSV über die komplett Distanz auf verlorenem Posten stand. Anil Ucal (543) beendete sein Spiel verletzungsbedingt vorzeitig, Dominik Mendel (898) und Waldemar Friedrich (890) scheiterten knapp an der 900er Marke. Auch im mittleren Durchgang, bei dem die Hausherren mit drei 1.000er Ergebnissen glänzten, ließen Mark Mayer (871), Jochen Härtel (907) und Nicolai Bastian (936) durch fahriges Spiel diverse Kegel liegen. Im Endlauf konnte man zwar noch ein paar Kegel gutmachen, aber auch Daniel Hitzke (954), Patrick Jochem (944) und Steffen Itte (905) hatten definitiv noch Luft nach oben. Mit den Top 6 Ergebnissen beider Mannschaften bezog man eine deftige 5880:5544 Schlappe, nach wie vor gilt es also an der Auswärtsperformance zu feilen.


 

Statt Aschaffenburg, ein Test gegen TSG Hassloch

 

Bericht Testspiel 05.09.2020

 

Am vergangenen Samstag testete der KSV aufgrund des verschobenen Saisonstarts bei der TSG Haßloch, welche kurzfristig noch einen Testspielpartner suchte. Die Gastgeber zeigten sich wesentlich besser gerüstet als der KSV Kuhardt, am Ende hieß es im 8 Mann Vergleich nämlich 7559:7237 zu Gunsten der Hausherren. Zu Beginn hielt sich die Partie noch in der Waage, nachdem Pirmin Rinck (870) und Mark Mayer (942) lediglich 11 Miese zu verzeichnen hatten. Weiter ging es mit Dominik Mendel (895) und Jochen Härtel (974), der nach einem Blitzstart ein wesentlich besseres Ergebnis liegen ließ. Bis auf 3 Kegel kam man heran, für Richard Schwan (871) und Wolfgang Stibig (791) war diese Bahn kein gutes Pflaster. Mit nun 285 Kegel im Rückstand konnten Markus Wingerter (935) und Patrick Jochem (959) ebenfalls keinen Boden mehr gutmachen. Bis zum Saisonstart liegt noch Trainingsfleiß und harte Arbeit vor den KSV Spielern, denn auch wenn man die Streichergebnisse heranzieht wäre das Spiel mit 5766:5476 klar verloren gegangen.

 

Nächste Woche testet der KSV Kuhardt ab 13.Uhr (Sa, 12.09.2020) mit neun aktiven Herren beim Zweitligisten KV Grünstadt. Sonntags (13.09.2020) startet der KSV in die neue 120 Wurf Saison der Regionalliga mit einem Heimspiel gegen die Kegelfreunde Sembach. Der tart in die DCU Runde wird vermutlich Mitte Oktober stattfinden.

 

Bericht: Patrick Jochem


 
DCU-Saisonstart ist verschoben!
 
120 Wurf-Team startet wie geplant!
 

Leider kommen unsere neuen Trikots & Trainingsanzüge noch nicht 100% zum Einsatz.Gestern erhielten wir von der DCU (Deutsche Classic Union) die Mitteilung, das der Bundesligastart nicht wie geplant am 05.09.2020 beginnt! Dieser wurde nun aufgrund der aktuellen Situation und fehlende Bahnfreigaben/Bestätigungen auf den 10.10.2020 geschoben. Dieser Entscheidung hat sich auch der Landesverband DCU Rheinhessen-Pfalz angeschlossen, in der unsere 2te, 3te & 4te Mannschaft aktiv ist. Auch für diese Mannschaften beginnt der Rundenstart erst voraussichtlich Mitte Oktober. Positive Neuigkeiten gab es gestern auch. Der DKBC Landesfachverband Rheinland-Pfalz teilte mit, das er an dem Rundenstart am 12./13.09.2020 festhalten wird. Dies bedeutet das unser neues 120Wurf-Team wie geplant in der Regionalliga am 13.09.2020 um 10Uhr zuhause gegen die Kegelfreunde Sembach ihr erste Spiel bestreiten wird.

 

Bericht: Markus Wingerter


 

 

KSV gewinnt Test in Domherrnhalle Essenheim

 

KSV siegt gegen Gast Essenheim mit Itte Tausender!

 

Bericht Testspiele 29./30.08.2020

 

Am letzten Testwochenende standen für den KSV Kuhardt zwei Spiele gegen die SG KSG Mainz/GN Essenheim auf dem Plan. Beide Spiele endeten knapp und es gab auch das ein oder andere Highlight zu sehen. Am Samstag machte sich die KSV Delegation auf den Weg nach Essenheim, wo man mit Dominik Mendel (965) und Jochen Härtel (932) die 116 Kegel Führung erspielen konnte. Diese hielt dem Mittelpaar nicht stand und nachdem Richard Schwan (903) sowie Wolfgang Stibig (814) ihr Pensum absolviert hatten, lag man mit 11 Kegel hinten. Im Endlauf hatten Nicolai Bastian (991) und Tobias Berger (897) alle Hände voll zu tun um die Partie nochmal auf die Seite des KSV zu drehen, mit 5486:5502 gelang dies letztendlich

 

Am Sonntagmorgen ging des dann zum zweiten Vergleich in der Kuhardter Rheinberghalle zur Sache. Die Partie eröffneten Pirmin Rinck (949) und Anil Ucal (860), allerdings musste man hier ein Minus von 29 Kegel verbuchen. Da Richard Schwan (947) und Wolfgang Stibig (882) weitere Kegel einbüßen mussten, lag man vor dem Schlussduo mit 116 Kegel zurück. Kämpferisch pirschten sich Sascha Leucht (1005) und der mit neuer persönlicher Bestleistung aufwartende Steffen Itte (1003) an die Gäste heran, diese konnten den Vorsprung aber knapp mit 5646:5562 über die Ziellinie retten.

 

Gespannt wartet nun die erste Mannschaft des KSV, ob am kommenden Samstag eine Fahrt nach Aschaffenburg unternommen wird oder nicht. Sollte dies nicht der Fall sein und die Saison startet später, wird man sich weiter bei Testspielen in Form halten

 

Bericht: Patrick Jochem


 

KSV verliert 120 Wurf Test gegen VKC Eppelheim

 

KSV siegt bei Damen des SVS Griesheim

 

Bericht Testspiele 20.08.2020/23.08.2020

 

Am späten Donnerstagnachmittag stand für den KSV das Vorbereitungsspiel gegen den VKC Eppelheim in der Rheinberghalle auf dem Programm. Erneut ein echter Prüfstein über die 120 Wurf Distanz. Schnell lag man gerade bei der Kegelzahl klar im Hintertreffen, weshalb man nach dem Start von Dominik Mendel (561, 1:3) und Daniel Hitzke (550, 0:4) allein für ein Unentschieden schon die folgenden Mannschaftspunkte hätte holen müssen. Nicolai Bastian (600, 2,5:1,5) und der beste KSV’ler an diesem Tag Jochen Härtel (637, 4:0) verkürzten den Rückstand auf 88 Kegel und holten beide Mannschaftspunkte. Im Endlauf sollte die Aufholjagd aber jäh gestoppt werden. Markus Wingerter (572, 0:4) und Sascha Leucht (590, 1:3) sahen kein Land gegen die top aufspielende Eppelheim Schlussachse. Bei einem Ergebnis von 3510:3723 unterlag der KSV dem VKC klar mit 2:6 und muss bis zum voraussichtlichen Rundenbeginn in zwei Wochen noch ein bisschen Trainingsfleiß zeigen.

 

Am Sonntag stand das Rückspiel der letztjährigen Vorbereitung bei den Damen des SVS Griesheim an. Gewohnt zuverlässig startete Pascal Stohner (508) an der Seite von Anil Ucal (382) dem man den Trainingsrückstand deutlich anmerkte in die Begegnung. Mit 2 Kegel Vorsprung absolvierten Jochen Härtel (449) und Steffen Itte (413) ihr Spiel, die beiden erhöhten das Plus auf 17 Kegel. Bester Abräumer (195) beim KSV war Philipp Braun (495), zusammen mit Pirmin Rinck (431) komplettierte er das Endergebnis zum 2600:2678 Sieg womit die Revanche für die Niederlage vor Jahresfrist gelungen ist.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

KSV verliert 120 Wurf Test am Rheinberg gegen Liedolsheim

 

KSV siegt in Neureut gegen HKO Young Stars

 

Bericht Testwochenende 08./09.08.2020

 

Der KSV Kuhardt empfing am vergangenen Samstag den KV Liedolsheim zum Vergleich über die 120 Wurf Distanz. Den Auftakt machten Patrick Jochem (582, 3:1) und Sebastian Schmidt (557, 1:3) was bei einem Vorsprung von 24 Kegel kurzzeitig zu einer 3:1 Führung reichen sollte. Jochen Härtel (546, 2:2) musste seinen Mannschaftspunkt abgeben, da sein Gegner 20 Kegel mehr erspielt hatte. Bei Wolfgang Stibig (519, 1:3) war nach gutem Start zu wenig Konstanz im Spiel, ein klarer Rückstand von 55 Kegel quittierte den 1:5 Zwischenstand. Im Endlauf unterlag Dominik Mendel (556, 1:3) knapp, Steffen Itte (542, 1:3) hatte etwas deutlicher das Nachsehen. So ging das Spiel verdient mit 1:7 (3302:3386) an den KV Liedolsheim. Für den KSV war dies schon ein guter Gradmesser und die Gewissheit, dass man noch an der ein oder anderen Schraube in der Vorbereitung drehen muss.

 

Weiter ging es am Sonntag zum großen 8 Mann Vergleich in der Badnerlandhalle, wo die HKO Young Stars ihre Heimspiele austragen. Tobias Berger (840) und Hans-Jörg Landes (814) eröffneten das Spiel. Der für den verletzt ausgefallenen Patrick Jochem in Spiel gerückte Jochen Härtel (930) setzte sein Vorhaben, eine bessere Performance als am Vortag zu zeigen voll und ganz um. An seiner Seite war Sebastian Schmidt (864) auf der Bahn. Weiter ging es in der zweiten Hälfte mit Richard Schwan (807) und Markus Wingerter (951). Letzterer haderte immer wieder mit den Holzkernkegeln, da das Fallergebnis nicht immer den Erwartungen bei einer gut gespielten Kugel entsprach. Dies musste auch Philipp Braun (912) feststellen, der sich nach sehr gutem Start zu sehr in sein Spiel verbiss. Knapp unter der 1.000er Marke blieb sein Spielpartner, mit seinem unaufgeregten Spiel setzte Pascal Stohner (991) das Highlight des sehr heißen Tages.  Insgesamt endete das schweißtreibende Spiel mit 6478:7109 zugunsten der Gäste aus der Pfalz.

 

Berichte: Patrick Jochem


 

 

KSV siegt beim ersten Test in K´lautern bei Barbarossa

 

KSV bei Nickel Abschiedsspiel in Sembach siegreich

 

Bericht Testwochenende 01./02.08.2020

 

Fast 5 Monate sind vergangen seit die Saison 2019/2020 durch die wahrscheinlich allen bekannten Gründe im März 2020 abgebrochen wurde. Unter den vorgegeben Hygieneauflagen, bestritt eine bunt gemischte KSV-Mannschaft ihr erstes Trainingsspiel bei der SKK Barbarossa Kaiserslautern, die kommende Runde als Aufsteiger in die Regionalliga Rheinhessen-Pfalz an den Start geht.Die KSV-Spieler hatten nur zwei Vorgabe zum Spiel, „Spaß & Rhythmus finden“, was auch gekonnt umgesetzt wurde. Das Spiel über 6-Bahnen wurde eröffnet von Richard Schwan (946), Pirmin Rinck (848) & Daniel Hitzke (963). Das Trio erspielte nach Ihrer Serie ein überraschendes Plus von 168 Holz.Der Gasgeber konnte zu keiner Zeit dem Gelb-Schwarzen Trio folgen bzw. gefährlich werden.
Somit gingen im zweiten Trio der KSV´ler Felix Braun (898), Mark Mayer (833) und Markus Wingerter (985) zur Kugel. Auch bei diesem Trio konnte der Gegner nie richtig Druck ausüben, womit die Rheinberger Jungs eine klaren Sieg von 5473 zu 5236 im Koffer hatten. Klar merkte man bei jedem Akteur auf beide Seiten Höhen & Tiefen in seinem jeweiligen Spiel, was aber zu diesem Zeitpunkt der neuen Saison kein Beinbruch ist, und man nun die erste Standortbestimmung hat. PS: Die Gerüchteküche brodelt aber! Den befindet sich M.W. wieder in einer Krise weil er keine Tausend gespielt hat? Woran lag es? Leider konnten man kein Statement von Ihm entlocken, nur konnte man aus einer sicheren Quelle erfahren, er macht jetzt erstmal ein paar Tage Urlaub und liest folgendes Buch „Kegeln ist Kopfsache“
 
Bericht: Markus Wingerter

 

Am Sonntagmorgen machte sich ein weiteres Team des KSV Kuhardt auf den Weg um langsam wieder in den Wettkampfmodus reinzukommen. Bei den Kegelfreunden Sembach traf man auf eine bunte Auswahl an Spielern. Waldemar Friedrich (864) und Neuzugang Hans Landes (863) eröffneten mit einem Plus von 42 Kegel. Steffen Itte (916) und Tobias Berger (911) fühlten sich auf der neu eingebauten Plattenbahn (Bild rechts) recht wohl und stellten den Vorsprung auf 50 Kegel. Den Abschluss machten Jochen Härtel (949) und Patrick Jochem (969), die sich nach holprigem Start in die Partie bissen und so den 5411:5472 Sieg sicherstellen konnten.

 

Bericht: Patrick Jochem


 

Vorbereitung für die Spielzeit 2020/2021

 

Der KSV Kuhardt plant die Vorbereitung auf die Spielzeit 2020/2021. Auf Grund der aktuellen Lage kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, wann die Spielrunde 2020/201 beginnen kann, dementsprechend kann der KSV auch nur eine ausgewogene Vorbereitung ab August 2020 planen. „Wir wissen nicht wann wir wieder mit Wettkämpfen und den Vorbereitungsspielen starten können. Wir möchten jedoch gerüstet sein und planen so gut es geht eine ausgewogene Vorbereitung,“ so der KSV Sportwart Bastian.

 

Folgende Termine stehen aktuell auf dem Terminkalender:

Samstag, 01.08.2020:  9 Spieler 200-Wurf bei Barbarossa K´lautern ab 13.Uhr

Sonntag, 02.08.2020:   6 Spieler 200-Wurf bei KF Sembach ab 12.Uhr

Samstag, 08.08.2020:  6 Spieler 120-Wurf zu Hause gegen KV Liedolsheim ab 11 Uhr

Samstag, 08.08.2020:  6 Spieler 100-Wurf zu Hause gegen SKC Rimschweiler ab 14.30 Uhr

Sonntag, 09.08.2020:  8 Spieler 200-Wurf bei HKO Young Stars in Neureut ab 12.Uhr

Samstag, 15.08.2020: Trainingslager Ort noch unbekannt

Sonntag, 16.08.2020:  Trainingslager Ort noch unbekannt

Samstag, 22.08.2020:  Vierstädterturnier 6 Spieler  120-Wurf in Mörfelden ab 12.30 Uhr

Sonntag, 23.08.2020:  6 Spieler 200-Wurf bei  SVS Griesheim-Frauen

Samstag, 29.08.2020:  6 Spieler 200-Wurf bei SG Mainz/Essenheim ab 12.Uhr

Sonntag, 30.08.2020:  6 Spieler 200-Wurf zu Hause gegen SG Mainz/Essenheim ab 11.Uhr

Samstag, 05.09.2020:  Rundenstart der 12er Ligen

Samstag, 12.09.2020:  Rundenstart der 10er Ligen

 

Bericht: Nicolai Bastian