Kegel-Sport-Verein Kuhardt 1995 e.V.

HERZLICH WILLKOMMEN beim


KSV Sport Aktuell

+++ Erstes 120 Wurf Team holt klaren Auswärtserfolg in Mutterstadt

+++ Zweites 120 Wurf Team verliert erneut denkbar knapp

+++ Bundesligateam verliert mit unkonstantem Auftritt gegen Pössneck

+++ 4er 200 Wurf Team verliert auf schweren Landstuhler Bahnen

 

Bericht Spielwochenende 16./17.10.2021

 

Einen guten Verlauf nahm die Partie des KSV Kuhardt beim KV Mutterstadt 2 in der Regionalliga des DKBC am vergangenen Samstag. Jochen Härtel (566, 4:0, 1 MP) und Philipp Braun (589, 3:1, 1 MP) brachten die eigenen Farben direkt mit 2:0 und 149 Kegeln in Front. Nach den Durchgängen von Sascha Leucht (553, 1:3, 0 MP) und Nicolai Bastian (536, 2:2, 0 MP) keimte wieder Hoffnung bei den Gastgebern auf. Mit 2:2 ging es in den Endlauf, beruhigende 112 Kegel hatte der KSV aber noch auf der Habenseite. Da Markus Wingerter (596, 4:0, 1 MP) und Stefan Reinle (563, 2,5:1,5, 1 MP) das Geschehen im Griff hatten, gingen die Punkte bei 3403:3157 Kegeln und 6:2 Mannschaftspunkten zu Gunsten des KSV nach Kuhardt.

 

Der KSV Kuhardt hat in der 1. DCU-Bundesliga am Samstag, den 16.10.2021 die nächste Niederlage erlitten. Gegen stark aufspielende Gäste vom SV Pößneck unterlag man am Ende mit 5603:5727. Gerade das Abräumen riss die Lücke zwischen den beiden Mannschaften weit auf. Felix Braun (909) und Frank Schäfer (858) hinterließen eine Hypothek von 105 Kegeln. Da auch Sebastian Schmidt (871) und Tobias Berger (908) nicht den besten Tag erwischten, konnte Pößneck mit 180 Kegeln in Führung gehen. Patrick Jochem (992) und der Tagesprimus Markus Wingerter (1065) holten noch ein paar Kegel auf, konnten an der Niederlage aber nichts mehr ändern.

 

Eine sehr spannende Begegnung lieferten sich der KSV Kuhardt 2 und der TuS Gerolsheim 3 am Sonntag, den 17.10.2021 in der Verbandsliga B des DKBC. Dominik Mendel (535, 2:2, 1 MP) und Jochen Härtel (560, 2,5:1,5, 1 MP) brachten die beiden Mannschaftspunkte mit 29 Kegel Vorsprung ins Ziel. Wolfgang Stibig (486, 1:3, 0 MP) musste seinen Gegner ziehen lassen, während Richard Schwan (540, 2:2, 1 MP) nach Rückstand noch punkten konnte. Mit nun 11 Kegeln Rückstand, versuchten Marjan Bozanovic (553, 1,5:2,5, 0 MP) und Steffen Itte (551, 1:3, 0 MP) das Blatt nochmal zu wenden. Dies war leider nicht von Erfolg gekrönt, weshalb der KSV 2 mit 3225:3278 und 3:5 unterlag.

 

In der Viererliga 200 Wurf machte sich der KSV 2 am Samstag, den 16.10.2021 auf die Reise zum KSV Landstuhl. Hans Landes (770) sowie die Kombination Jannik Geiger (392) und Franz Kiefer (373) hatten ihre Mühe mit der Bahn was sich in einem Defizit von 67 Kegeln nach dem Startdurchgang ausdrücken sollte. Steffen Itte (882) als Tagesbester und Pirmin Rinck (822) konnten das Spiel nichtmehr drehen. Mit 3296:3239 blieben die Punkte in Landstuhl.

 

Die gemischte Mannschaft des KSV 3 trat am Samstag, den 16.10.2021 die Reise nach Frankenthal an. Bei der BSG Giulini 2 war man mit 1704:1604 unterlegen. Zwar konnten Ute Stöver-Wingerter (386) und Waldemar Friedrich (428) für ein kleines Polster von 21 Kegel sorgen, im Anschluss waren Konstanze Götz (440) und Sina Götz (350) dem starken Schlusspaar der Gastgeber nicht gewachsen.

Berichte Patrick Jochem


 

+++ Erstes 120 Wurf Team siegt klar und deutlich am gegen Schott

+++ Zweites 120 Wurf Team Spielfrei

+++ Bundesligateam verliert ohne Siegchance und Bad Soden-Salmünster

+++ 4er 200 Wurf SPIELFREI

+++ KSV Damen holen erste Saisonpluspunkte am Rheinberg

 

Bericht Spielwochenende 09./10.10.2021

Sehr gut  lief es bei der DKBC-Regionalliga-Mannschaft im Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz am Samstag, den 02.10.2021. Daniel Hitzke (545, 1:3, 0 MP) unterlag seinem Gegner, während Markus Wingerter (673, 4:0, 1 MP) seinen Bahnrekord, den er vor Wochenfrist aufgestellt hatte, nochmals erhöhte. Das Polster von 65 Kegeln sollte aber keinesfalls zum Ausruhen einladen. Jochen Härtel (554, 2:2, 1 MP) konnte im Endspurt seinen Punkt sichern. An seiner Seite zeigte Nicolai Bastian (621, 2,5:1,5, 1 MP) seinem Gegner, dass er die Bahnen im Griff hatte. Mit einem Vorsprung von 112 Kegeln ging es nun in den Endlauf. Hier unterlag Stefan Reinle (563, 1:3, 0 MP) seinem Konkurrenten, während Philipp Braun (603, 4:0, 1 MP) keine weiteren Zweifel am Heimsieg aufkommen ließ. Mit 6:2 bei einem Gesamtergebnis von 3559:3396 sammelte der KSV die nächsten beiden Punkte ein.

Der 3. Spieltag der DCU-Bundesliga führte den KSV Kuhardt am Samstag,  den 02.10.2021 zum heimstarken Team der SKG Bad Soden-Salmünster. Da die Gastgeber in der Regel über 6000 Kegel spielen, war im Vorfeld bereits klar, dass es einer überdurchschnittlichen Leistung bedurfte um etwas Zählbares mitnehmen zu können. Frank Schäfer (952) und Pirmin Rinck (956) machten ihre Sache gut, die Hausherren allerdings noch besser. Mit einem Defizit von 71 Kegeln ging es ins Mittelpaar, welches mit Tobias Berger (926) und Richard Schwan (849) besetzt war. Die Lücke wuchs auf 231 Kegel an, womit Sascha Leucht (1009) und Patrick Jochem (975) nur noch für die Statistik auflaufen konnten. Mit 5925:5667 unterlagen die Kuhardter klar, konnten aber trotzdem einige Glanzpunkte in der Huttengrundhalle setzen.

 

Auch das gemischte dritte DCU-Team konnte seine Punkte am Sonntag, den 03.10.2021 zu Hause einfahren. Gegen den TuS Großkarlbach starteten Ute Stöver-Wingerter (410) und Bettina Holch (431). Die beiden konnte ein Plus von 32 Kegeln verbuchen. Den Vorsprung verteidigten Konstanze Götz (452) und Sina Götz (367) zum 1660:1627 Heimerfolg.

Bericht: Nicolai Bastian


 

+++ Erstes 120 Wurf Team unterliegt zu Hause gegen Walldorf 2:6

+++ Zweites 120 Wurf Team in Thaleischweiler ohne Chance

+++ Bundesligateam siegt klar in Keglerstube Mehlingen

+++ 4er 200 Wurf SPIELFREI

+++ KSV Damen gegen zu starke Hasslocher unterlegen

 

Bericht Spielwochenende 25./26.09.2021

Der KSV Kuhardt konnte am 2. Spieltag der DCU-Bundesliga beim SKC Mehlingen das Punktekonto ausgleichen. Mit 5637:5358 behielt man klar die Oberhand, obwohl der Auftakt mit Frank Schäfer (862) und Philipp Braun (1000) ein Minus von 32 Kegeln ergeben hatte. Dominik Mendel (920) und Jochen Härtel (905) nutzten eine Schwächephase der Gastgeber aus, womit der Endlauf mit einem Polster von 144 Kegel starten konnte. Hier zeigten sich Daniel Hitzke (987) und Nicolai Bastian (963) stark, womit es zum Kantersieg kam.

 

Weniger erfolgreich verlief die Regionalligapartie des KSV Kuhardt gegen den SK Walldorf. Die Gäste machten jederzeit Druck und hatten sowohl nach Punkten als auch nach Gesamtergebnis das Spiel im Griff. Nicolai Bastian (583, 0:4, 0 MP) und Jochen Härtel (541, 1:3, 0 MP) mussten bereits 116 Kegel abgeben, ein Rückstand der mit Patrick Jochem (562, 1:3, 0 MP) und Stefan Reinle (593, 2,5:1,5, 1 MP) auf 205 Kegel bei einem Zwischenstand von 1:3 anwuchs. Der neue Einzelbahnrekord von Markus Wingerter (672, 4:0, 1 MP) konnte hier leider nur zur Ergebniskosmetik dienen, zusammen mit Sascha Leucht (559, 2:2, 0 MP) wurde der 3510:3611 Endstand bei 2:6 Punkten hergestellt.

 

In der Verbandsliga B setzte es für den KSV 2 eine klare 0:8-Niederlage gegen den favorisierten KSC 56 Pirmasens. In der Keglerstube Weislogel drückten die Gastgeber von Beginn an aufs Gaspedal, weshalb Tobias Berger (522, 2:2, 0 MP) und Steffen Itte (507, 1:3, 0 MP) direkt mit 93 Kegeln in Rückstand gerieten. Hans Landes (500, 1:3, 0 MP) und Wolfgang Stibig (537, 1,5:2,5, 0 MP) mussten die Hausherren weiter auf 178 Kegel davonziehen lassen. Im Schlussdurchgang hielt sich beide Mannschaften die Waage, Richard Schwan (534, 2:2, 0 MP) und Sebastian Schmidt (519, 1:3, 0 MP) beendeten die Begegnung mit insgesamt 3312:3119.

 

In der gemischten Klasse Ost unterlag das Frauen-Team des KSV 3 gegen eine Herrenauswahl der TSG Haßloch 2 mit 1717:1798. Ute Stöver-Wingerter (408), Bettina Holch (416), Konstanze Götz (451) und Mariette Wingerter (442) ließen die Kugeln in der Rheinberghalle rollen.

Berichte: Patrick Jochem

 


 

+++ Erstes 120 Wurf Team siegt souverän in Mehlingen mit 7:1

+++ Zweites 120 Wurf Team verliert Krimi zu Hause gegen Sembach II

+++ Bundesligateam verliert gegen Langensalza am Rheinberg knapp

+++ 4er 200 Wurf Team in Speyer letztendlich ohne Chance

+++ KSV Damen starten mit einer Niederlage in Grünstadt

 

Bericht Spielwochenende 18./19.09.2021

Zum Auftakt der DCU-Bundesliga zog der KSV Kuhardt in der Rheinberghalle gegen den KV Bad Langensalza den Kürzeren. Die Gäste konnten sich gegen Jochen Härtel (932) und Felix Braun (924) mit 78 Kegeln absetzen, ehe Dominik Mendel (943) und Frank Schäfer (992) zur Aufholjagd bliesen. Nicolai Bastian (970) und Stefan Reinle (1003, neue persönliche Bestleistung) schnupperten immer wieder am Sieg, die Gäste hatten am Ende mit 5764:5779 aber das glücklichere Händchen.

 

Wenige Stunden zuvor hatte der KSV in der Regionalliga RLP/Nordbaden sein Spiel beim SKC Mehlingen gestartet. Den Auftakt gestalteten Stefan Reinle (571, 3:1, 1 MP) und Nicolai Bastian (606, 3:1, 1 MP) souverän, womit der KSV gleich mit 2:0 und 100 Kegel in Führung ging. Als Patrick Jochem (550, 3:1, 1 MP) und Markus Wingerter (604, 3:1, 1 MP) auf 4:0 und ein Polster von 169 Kegel stellen konnten, war der Sieg so gut wie in trockenen Tüchern. Philipp Braun (554, 0:4, 0 MP) und Sascha Leucht (535, 3:1, 1 MP) komplettierten den 3293:3420-Auswärtssieg und damit den Endstand von 7:1.

 

Die Heimpremiere des KSV 2 gegen die KF Sembach 2 in der Verbandsliga B verlief spannender, die Entscheidung fiel erst auf der letzten Bahn. Sebastian Schmidt (546, 2,5:1,5, 1 MP) punktete an der Seite des Duos Steffen Itte und Jochen Härtel (524, 2:2, 0 MP). Hier lag man beim Stand von 1:1 mit 25 Kegeln in Front, bis Mark Mayer (536, 3,5:0,5, 1 MP) und Pirmin Rinck (533, 1:3, 0 MP) den Vorsprung bis auf 8 Kegel aufbrauchten. Marjan Bozanovic (550, 2:2, 1 MP) und Richard Schwan (523, 1:3, 0 MP) hielten das Spiel punktmäßig ausgeglichen. Da Sembach am Ende mit 3212:3232 Kegeln die Nase vorn hatte, nahmen die Gäste durch den Endstand von 3:5 die beiden Punkte mit nach Hause.

 

In der 4er-Liga 200 Wurf unterlag der KSV 2 bei der SG AV Speyer / KV Schifferstadt mit 3399:3282. Zunächst hatten Patrick Bäumer (848) und Franz Kiefer (838) einen Vorsprung von 67 Kegeln erspielt, welcher durch das starke Schlusspaar der Gastgeber pulverisiert wurde. Hans Landes (791) und Wolfgang Stibig (805) hatten ihre Mühe mit der Bahn und konnten kaum Gegenwehr leisten.

 

Für den KSV 3 führte der Weg in der Gemischten Klasse Ost zur KV Grünstadt 3. Ute Stöver-Wingerter (414) und Bettina Holch (388) gerieten hier mit 42 Kegel ins Hintertreffen, Konstanze Götz (371) und Mariette Wingerter (492, neue persönliche Bestleistung) konnte dem Spiel keine Wende geben. Am Ende stand eine 1734:1665-Niederlage zu Buche.

Berichte: Patrick Jochem


 

+++ KSV holt in Kronau eine 4:4 in der Regionalliga

+++ KSV II in der Vierer-Liga 200 Wurf ohne Siegchance bei Monsheim

 

Bericht Spielwochenende 11./12.09.2021

Am Samstag, den 11.09.2021 hatte der KSV Kuhardt hat zum Auftakt der Regionalliga Rheinland-Pfalz/Nordbaden (DKBC) beim SKC 46 Kronau ein Unentschieden erspielt. Zunächst lag man voll auf Kurs, da Markus Wingerter (600, 3:1, 1 MP) und der Tagesbeste Nicolai Bastian (613, 3:1, 1 MP) Schwarz-Gelb mit 2:0 und 73 Kegeln in Führung bringen konnten. Das Mittelpaar mit Felix Braun (534, 0:4, 0 MP) und Stefan Reinle (555, 2:2, 1 MP) musste den Vorsprung auf 48 Kegel schmelzen lassen, konnte aber einen weiteren Mannschaftspunkt zum zwischenzeitlichen 3:1 erzielen. Im Endlauf erkämpfte Philipp Braun (569, 3:1, 1 MP) einen weiteren Mannschaftspunkt, für Mark Mayer (514, 0:4, 0 MP) war der stärkste Spieler der Gastgeber eine Nummer zu groß. Da Kronau aufgrund der mehr erzielten Kegel weitere 2 Mannschaftspunkte erhielt, endete die Partie mit 4:4 bei 3419:3385 Kegel. Am kommenden Wochenende tritt der KSV Kuhardt in der Keglerstubb Mehlingen an, Spielbeginn am Samstag ist um 12:30 Uhr.

 

Am Sonntag, den 12.09.2021 musste der KSV Kuhardt II eine klare Niederlage in der Vierer Liga 200 Wurf (DCU) beim SKC Monsheim 3 hinnehmen. Waldemar Friedrich (373), Franz Kiefer (357) und Wolfgang Stibig (805) hatten im Starttrio bereits mit 265 Kegeln das Nachsehen. Frank Schäfer (873) und Hans Landes (872) verrichteten Ergebniskosmetik zum 3490:3280-Endstand.

Bericht: Patrick Jochem


 

+++ KSV belegt beim Wäldle Cup in Königsbach Platz 4

+++ KSV beim 120 Wurf Test gegen RW Sandhausen klar unterlegen

 

Das letzte Testwochenende war für die Rheinberger Jungs eher durchwachsen. Am kommenden Wochenende finden die ersten Rundenspiele für die Südpfälzer statt.

Am Samstag, den 04.09.2021 fand in Königsbach (Bild rechts) der Roland-Wäldle-Cup statt. Im Modus „100 Wurf kombiniert“ war auch der KSV mit einer 4er-Mannschaft vertreten. Mit einem Gesamtergebnis von 1722 Kegel belegten die Kuhardter im Endresultat den 4.Platz. Auf den blauen Platten trugen Patrick Jochem (446), Felix Braun (438), Sebastian Schmidt (406) und Stefan Reinle (432) das KSV-Trikot. Den Gesamtsieg sicherte sich RW Sandhausen mit 1782 Kegel.

 

Am Sonntag, dem 05.09.2021 testeten der KSV Kuhardt und RW Sandhausen über die 120-Wurf-Distanz in der Kuhardter Rheinberghalle. Von Beginn an waren die Gäste aus dem Hardtwald überlegen. Am Ende gewannen die Gäste mit 8:0 Mannschaftspunkten und 3622:3403 Kegel. Für den KSV begannen Patrick Jochem (573) und ein gut aufgelegter Frank Schäfer (597). Im Mittelblock griffen Richard Schwan (566) und Mark Mayer (551) im KSV Trikot zur Kugel. Den Finalblock bildeten Felix Braun (532) und Bruder Philipp Braun (584). Leider konnte kein Rheinberger sein direktes Duell gewinnen. Somit gingen alle Mannschaftpunkte an die Badener.

Bericht: Nicolai Bastian


 

+++ Jugend startet beim 1.Jugendspieltag des LFV Rheinland-Pfalz

+++ KSV-Debütantin Julia Bozanovic Beste bei U14 Weiblich

 

Am ersten Spieltag der Jugendrunde des LFV Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Nordbadischen Kegel- und Bowlingverband (NKBV) war der KSV mit einigen Starterinnen und Startern über 120 Wurf auf Ergebnis ebenfalls am Start.

 

In der Disziplin U10 Weiblich trat der KSV mit zwei Starterinnen an.  Bei der U10 wird nur in die Vollen gespielt. Julia Gehrlein (400) wurde Zweite, Emma Wingerter (97) belegte den dritten Rang.

 

Bei der U14 weiblich hatte der KSV Kuhardt die beste Starterin im Feld. In ihrem ersten Spiel im KSV-Trikot wurde Julia Bozanovic mit 425 Kegeln gleich beste Akteurin in ihrer Altersklasse. Ein gelungener Start für die Eutingerin. Ihre Schwester Isabel Bozanovic belegte mit 239 Kegel den 12. Platz. Lisa Wingerter (333) wurde Neunte in dieser Disziplin.

 

In der Altersklasse U14 Männlich war der Kuhardter Simon Laug (355) vertreten. Er belegte in der Endabrechnung den neunten Rang.

 

Insgesamt kann der KSV zufrieden auf den ersten Jugendspieltag zurückblicken. Die Jugend war schließlich nach langer Pause endlich wieder in einem Wettkampf an der Kugel.

Bericht: Nicolai Bastian

 

---> alle Ergebnisse 


 

+ KSV siegreich im 200 Wurf Test über Post L´hafen

+ Keine Chance im 120 Wurf Duell in Denkendorf

 

Das Testspiel des KSV Kuhardt gegen den Post SV Ludwigshafen über die traditionelle 200-Wurf-Distanz nahm einen spannenden Verlauf und hatte auch einige gute Ergebnisse zu bieten. Den Auftakt machten Dominik Mendel (955) und Neuzugang Frank Schäfer (961), was den KSV mit 13 Kegeln in Front brachte. Nicolai Bastian (947) und Sebastian Schmidt (880) gaben nur wenige Kegel ab und konnten das Schlusspaar mit einem Plus von fünf Kegeln auf die Bahn schicken. Hier stemmte sich Philipp Braun (990) als Tagesbester gegen die drohende Niederlage, da Wolfgang Stibig (812) einen gebrauchten Tag erwischt hatte. Mit 5545:5528 verließ schließlich der KSV am Samstagnachmittag erfolgreich die Bahn.

Weniger erfolgreich verlief der 120-Wurf-Vergleich des KSV Kuhardt am Sonntag beim TSV Denkendorf. Der Zweitligist ließ zu keiner Zeit Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen. Beim 0:8 (3247:3580 Kegel) war auch kein KSV-Spieler besser als der schlechteste Spieler der Hausherren. Frank Schäfer (548, 0:4) hatte es mit dem stärksten Spieler zu tun, zusammen mit Pirmin Rinck (543, 1:3) ergab sich nach dem Startpaar ein Rückstand von 140 Kegeln. In der Folge gingen Sebastian Schmidt (527, 1:3) und Steffen Itte (552, 1:3) auf die Bahn, der Rückstand wuchs auf 262 Kegel an. Am ehesten schnupperte Mark Mayer (541, 1,5:2,5) am Punktgewinn, musste seinem Gegner schlussendlich aber doch das Feld überlassen. Auch Patrick Jochem (536, 1:3) tat sich schwer mit der Bahn, womit es zum bekannten Endstand kam.


 

Vierstädteturnier 14.08.2021 in Wolfsburg

(Olympia Mörfelden, SV 08 Geraberg, KV Wolsburg, KSV Kuhardt)

Am Samstag, den 14.08.2021 fand im Kegelcenter Wolfsburg das erste Vierstädteturnier statt. Die teilnehmenden Vereine waren Olympia Mörfelden (Hessen), SV 08 Geraberg (Thüringen), KV Wolfsburg (Niedersachsen) und der KSV Kuhardt.

 

Gespielt wurde über die internationale 120-Wurf-Distanz, wobei jedoch lediglich das Ergebnis entscheidend war. Den Sieg trug Olympia Mörfelden mit 3605 Kegeln davon. Zweiter wurde der KV Wolfsburg (3529), Dritter der KSV Kuhardt (3400) und Vierter der SV 08 Geraberg (3371). Für die nicht komplette erste Garde des KSV spielten: Stefan Reinle (545), Pirmin Rinck (515), Nicolai Bastian (624), Patrick Jochem (557), Marjan Bozanovic (546) und Markus Wingerter (629).

 

Das Vierstädteturnier kann durchaus als gelungenes Ereignis bezeichnet werden. Ein gemeinsamer Kegelspieleabend bildete den Abschluss des lang ersehnten Keglerfests in Wolfsburg. In den nächsten Jahren wollen die Clubs das Event jährlich mit wechselndem Standort fortführen.


 

Landespokal des LFV Rheinland-Pfalz

24. und 25.Juli 2021 LU-Oggersheim

 

Am vergangenen Wochenende, den 24. und 25. Juli hieß es für die Akteure seit langem mal wieder „Matchday“. Im Landespokal traf man im Achtelfinale am Samstag den 24.07. im Oggersheimer Landesleistungszentrum auf die SG Mainz/Essenheim. Die Zielsetzung der Gelb-Schwarzen war dieses Spiel auf jeden Fall zu gewinnen, am folgenden Tag unter die besten 3 Mannschaften zukommen, den die haben das Startrecht beim DKBC Bundespokal teilzunehmen.

 

Nach dem Startpaar Jochen Härtel (538 Kegel / 0 Mannschaftpunkte) und Stefan Reinle (543 Kegel / 1MP) war die Partie noch völlig offen, ehe dann das Mittelpaar Markus Wingerter (605 Kegel / 1MP) und Tobias Berger (546 Kegel / 1MP) davon marschierten. Das Schluss Paar mit Philipp Braun (590 Kegel / 1MP) sowie Daniel Hitzke (528 Kegel / 0MP) konnten das Spiel ohne große Gegenwehr zum 6:2 (3350 Kegel: 3149 Kegel) zu Ende bringen. Somit qualifizierte man sich für das Halbfinale am Sonntag den 25.07.2021 um 10Uhr gegen die ebenfalls Siegreichen TuS Gerolsheim.

 

Leider erwischten wir keinen guten Start in diesem Spiel und die Rheinberger-Jungs bekamen den ersten Dämpfer. Sascha Leuchte (521 Kegel / 0MP) konnte leider nicht an seine guten Trainingsergebnisse anknüpfen, und unser Mannschaftsführer Patrick Jochem war an dem Morgen im Abräumen leider völlig von der Rolle (240 Kegel) und wurde bei der Hälfte der Wurf Zahl durch Sebastian Schmidt (240 Kegel / 0MP) ersetzt. Leider hatte er auch im Abräumen seine Probleme mit der anspruchsvollen Plattenbahn, und man lag nach dem Start 0:2 zuzüglich 119 Kegeln hinten. Nun lag es auch wieder am Mittelpaar die Wende des Spiels einzuleiten, und dies bewältigten mit einer Punktladung von Stefan Reinle (549 Kegel / 1MP) sowie Markus Wingerter (569 Kegel / 1MP) souverän. Die Partie stand nun 2:2 in den direkten Duellen, aber die TuS Gerolsheim hatte zusätzlich noch einen Vorsprung von 79 Kegel. Der KSV hatte nur noch eine kleine Chance die Partie für sich zu drehen, aber hierzu mussten die beiden letzten Duelle gewonnen werden. Mark Mayer (551 Kegel / 0MP) hatte immer ein knappes Nachsehen im engen Match gegen den Erfahrenen Bundesligaspieler Christian Mattern (560 Kegel). Philipp Braun (575 Kegel / 1MP) konnte von Anfang an sein Duell kontrollieren gegen Jürgen Staab (516 Kegel). Am Ende hieß es 3:5 (3245 Kegel : 3274 Kegel) für den TuS Gerolsheim.

 

Demnach hieß es nun für den KSV Kuhardt das Nachmittagsspiel unbedingt gegen die Kegelfreunde Sembach positiv zu gestalten, um noch den 3.Platz zu erreichen, der gleichzeitig noch die Teilnahme am Bundespokal bedeutete.

Zum Start setzte man auf die erfolgreiche Flügelzange Berger/Wingerter vom Vortag. Tobias Berger (523 Kegel / 0MP) kam aber leider nicht direkt aus den Startlöchern und konnte erst ab der Mitte seines Spiels Akzente setzen. Sein Mitspieler Markus Wingerter (626 Kegel / 1MP) bewies einmal mehr sein Können als stabile Stütze des Teams, und nahm seinem direkten Gegner und ehemaligen Mannschaftskollegen Mark Nickel genau 100 Kegel ab. Die Partie stand nach dem Start 1:1 und einen Vorsprung von +68 Kegel zu Gunsten des KSV. Im Mittelpaar gingen dann Steffen Itte (520 Kegel / 0MP) und Stefan Reinle (541 Kegel / 1MP) zur Kugel. Aber auch Steffen fand erst am Mitte seinem Spiels ein Rezept für die Bahnen und bewies sein Kämpferherz. Stefan machte in seinem letzten Wurf, wieder der linker Bauer, den wichtigen Mannschaftspunkt. Und somit stand es nach dem zweiten Drittel der Partie 2:2 und +45 Kegeln zu Gunsten des KSV. Das Schlusspaar bildetet wie beim vorherigen Spiel Braun/Mayer und die Parole hieß mindestens einen Mannschaftspunkt holen sowie den Kegelvorsprung zu halten. Mark Mayer (504 Kegel / 0MP) konnte leider nicht an seine guten Ergebnisse anknüpfen und verlor 94Kegel gegen den stärksten Gegner neben sich. Aber auch Philipp Braun (524 Kegel / 1MP) musste dem langen Tag Tribut zollen und hatte während seines Spiels mit Muskuläre Problemen zu kämpfen. Am Ende verlor der KSV Kuhardt gegen die Kegelfreunde Sembach mit 3:5 und 3238 Kegel zu 3283 Kegel.

 

Das Fazit zu dem Wochenende: Jeder Spieler nahm das positive mit, endlich mal wieder als Team Wettkampfatmosphäre erlebt zu haben, seitdem Saison Abbruch im Oktober 2020 durch die Pandemie.

Bericht: Markus Wingerter


 

+++ Erstes Testspiel seit Monaten +++

-KSV verliert 120 Wurf Test in Sandhausen-

 

Seit dem pandemiebedingten Saisonabbruch im Oktober 2020, waren sämtliche Kegelbahnen geschlossen. Die letzten durften erst vor ein paar Wochen wieder öffnen. Somit sind verständlicherweise die Kegler/innen vom KSV noch nicht ganz in der Spur, aber voller Freude endlich unseren geliebten Sport, natürlich unter den jeweiligen örtlichen Hygieneauflagen, wieder ausüben zu können.

 

Da am kommenden Wochenende (24./25.07.2021) schon in LU-Oggersheim der Landespokal des LFV Rheinland-Pfalz (120 Wurf-System) stattfinden wird, organisierte der neue KSV Sportwart Philipp Braun ein Testspiel bei der Mannschaft von Rot-Weiß Sandhausen. Denen kam der Test auch gut gelegen, da diese ebenfalls am selben Wochenende den Landespokal in Baden bestreiten.

 

Leider verlor die KSV Delegation das Spiel mit 0:8 Mannschaftspunkten, wobei man sagen muss, Sandhausen spielten mit Ihren nominellen besten 6 Spielern im Aufgebot. Für die Akteure war es eine gute Vorbereitung auf den Plattenbahnen, da ja auch in LU-Oggersheim die Kugellauffläche aus Plattenelemente besteht. Kleine Randnotiz, in Kuhardt besteht die Kugellauffläche aus einem durchgängigen Kunststoffguss.

Vom Start weg hatten der KSV das Nachsehen. Den Anfang machten Tobias Berger mit 495 Kegel gegen den Tagesbesten Simon Haas (620 Kegel), sowie der KSV Neuzugang Stefan Reinle (544 Kegel) gegen Pascal Stohner (566 Kegel). Beide KSV´ler verloren Ihr direktes Duell. Tobias mit 0:4 und Stefan mit 1:3.

 

Im Mittelpaar gingen für den KSV Nicolai Bastian und ein weiteres Neumitglied des KSV Marjan Bozanovic auf die Bahnen der Hardtwald Halle Sandhausen um eventuell eine Wende in dem Spiel einzuleiten. Allerdings ging dieser Plan auch nicht auf. Nicolai erzielte 517 Kegel gegen Sören Busse mit 546 Kegel, und verlor

 

auch in den Sätzen mit 1,5:2,5. Aber auch Marjan (523 Kegel) hatte das Nachsehen gegen seinen Gegner Tim Stadel (568 Kegel) mit 0:4 Satzpunkten.

 

Mit einem Rückstand von 221 Kegel und 0:4 Mannschaftspunkten, konnte das Kuhardter Schlusspaar Jochen Härtel (514 Kegel) und Markus Wingerter (571 Kegel) das Spiel unmöglich noch drehen. Jochen spielte gegen Jens Auer (558 Kegel) 1:3 und konnte mit seiner zweiten Bahn (164 Kegel) ein Ausrufzeichen setzen. Markus nahm das Duell gegen Christian Cunow (576 Kegel) auf. Dieses Duell war an dem Tag das vermutlich spannendste und beide pushten sich gegenseitig. Am Ende ging das Duell 2:2 aus und auch hier ging der Mannschaftspunkt durch die mehr erzielten 5 Kegel an den Gastgeber.

 

Durch die am Ende mehr erzielten Gesamtkegel, bekam Sandhausen auch die 2 Mannschaftspunkte. Am Ende lautetet das Testspiel Rot-Weiß Sandhausen gegen KSV Kuhardt 8:0 (3434 Kegel : 3164 Kegel).

Bericht: Markus Wingerter/Patrick Jochem


 

Vorbereitung 2021/2022

 

17.Juli 2021 RW Sandhausen - KSV (120 Wurf)

 

24. und 25.Juli 2021 Landespokal DKBC in Oggersheim

 

7. und 8.August 2021 Vierbahnenturnier in Wolfsburg

 

14.08.2021 Vierstädteturnier in Wolfsburg 120 Wurf

(Wolfsburg, Mörfelden, Geraberg, KSV)

 

15.08.2021 KSV - KV Grünstadt (120 Wurf)

 

21.08.2021 Grünstadt - KSV (120 Wurf)

 

22.08.2021 Denkendorf - KSV (120 Wurf)

 

28.08.2021 KG Heltersberg - KSV (200 Wurf)

 

29.08.2021 Trainingslager

 

04.09.2021 1.Runde DKBC Pokal?

 

05.09.2021 KSV - RW Sandhausen (120 Wurf)

 

11.09.2021 1.Spieltag DKBC-Bereich

 

.....(Weitere Termine zur Vorbereitung folgen)....